Sinne und Fähigkeiten im Outback des Polarkreises Schärfen


bin-ich-bereit

Warum gerade ich?
linie pink

Ich nähere mich bewusst und aktiv vermeintlichen Grenzen, welche meist durch selbst­auferlegte Blockaden oder durch entwicklungs- und gesellschaftsbedingte Prägung ­ent­standenen sind. Diese Erfahrungen nutze ich für Beruf und Privatleben systematisch. Ich schärfe meine „Personal Skills“ für zukünftige Grenzgänge.

Ja. Ich bin bereit für den Check-in.linie pink

  • Ja, Beruf und Privatleben haben mir bereits Grenzerfahrungen geschenkt
  • Ja, ich habe bisher oft an der Grenze gescheut
  • Sportlich bin ich ziemlich fit
  • Ich kann echt gut Skifahren
  • Auch in tiefem Schnee und wenn es eine Spur steiler wird 
  • In arbeite in einer verantwortungsvollen Top-Position
  • Bewusst möchte ich Grenzgänger-Erfahrung sammeln
  • Dazu blockiere ich mir 5 Tage (So 22. – Do 26. März 2020)gemeinsam-lernen

 

was-erwartet-mich

Ein bio energetisches Reflexionsseminar
unter der Devise „Raus aus der Komfortzone“linie pink

Ich mache 5 Tage intensive Selbsterfahrung auf mehreren Ebenen in einer hand­verlesenen Gruppe interessanter Menschen. Ich spüre die Kraft der Natur und die Energie im nördlichen Polarkreis. Meinen Körper und Geist erfahre ich auf neuen Ebenen und tausche mich aus. Ich übe die Lernerfahrungen aus Situationen und Erfahrungen für die Zukunft aktiv zu nutzen. Außerdem erhalte ich ein Führungs-Werkzeug für den persönlichen Einsatz.

 

DIE TAGE IM DETAIL
linie pink

Programm
generell:
Heli-Skiing mit 2 Guides in der Kleingruppe (je 6) am Vormittag
Seminararbeit am Nachmittag

Reflexion am Abend bei gemütlichem Ausklangg
Tag 1 Anreise. Der jugendliche Übermut. Reflexion.
Tag 2 Heliski. Das Auftauchen der Grenzen im Business und privat.
Tag 3 Heliski. Die Anpassung der individuellen Toolbox an und über der Grenze.
Tag 4 Heliski. Mit dem Team an und über die Grenze und retour.
Tag 5 Rückreise. Die Wirkung der Heimkehr als Held und Grenzgänger.
Danach: Grenzgänger-Erfahrungen erfolgreich einsetzen: Wie? – beruflich, privat

 

EINSTIMMUNG VORAB
linie pink

Wir treffen uns vorab im Kreis der Teilnehmer Ende Januar / Anfang Februar 2020. Der genaue Termin wird nach Feststehen des Teilnehmerkreises flexibel koordiniert. Dort erfahre ich letzte Details zum Ablauf und lerne die anderen Teilnehmer kennen.

 

MEINE VORBEREITUNG
linie pink

Ich bereite mich körperlich und geistig auf „Grenzgänger“ vor. Körperliche Fitness ist wichtig für ein bewusstes Erleben und Erfahren. Ich reflektiere in der Vorbereitung aktiv meine Grenzerfahrungen im Business und im privaten Leben. DreamTeam stellt mir dazu die richtigen Fragen.

 

linie pink

 

information

 

linie pink

location

Von Wien aus fliegen wir über Stockholm nach Kiruna, von dort werden wir abgeholt und fahren ca. 1,5 Stunden nach Riksgränsen in Lappland (schwedisches Lappland), 200 km nördlich des Polarkreises. Das Hotel Riksgränsen bietet uns Komfort und eine gute Arbeitsumgebung. Riksgränsen war bereits in den 1920er Jahren aktives Erholungsgebiet und gilt als das Top Ski gebiet Schwedens

linie pink

anmeldung

Der Zahlungseingang meiner Anzahlung gilt als verbindliche Anmeldung. Diese ist nicht refundierbar oder übertragbar.

linie pink

termin

So., 22. März – Do., 26. März 2020

linie pink

teilnahmegebuehr

EUR 5.900,– netto pro Teilnehmer

linie pink

ausruestung

FreerideSkis + Stöcke und AvalancheSet werden vor Ort entlehnt.

linie pink

kontakt

Für weitere Fragen kann ich mich jederzeit gerne melden bei:
Tina Macho, +43 664 88 42 01 77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

linie pink

anmelde button

 

 

mein weg heli

 

pdfImpressionen_Grenzgaenger-2019.pdf886.44 KB

 

linie pink

 

„Das DreamTeam Grenzgänger-Seminar in Riksgänsen – wahrhaftig eine Grenzerfahrung. Schon die Entscheidung, dabei zu sein, war ein Grenzgang. Aber ich wurde belohnt: mit einem tollen Gesamtpaket aus Tiefschnee, Heliskiing, lehrreichen Seminareinheiten interessanten Menschen und wertvollen Erfahrungen. Tage, die körperlich Kraft gekostet haben, mich aber umso mehr Kraft zurückgewinnen ließen.“
(Reinhard F.)

 

„Wir alle haben uns sehr gut verstanden und in unterschiedlicher Weise sehr gut ergänzt. Neben den sportlichen Aktivitäten hatten wir in den Nachmittags-Workshops interessante Diskussionen und Dialoge. Das Wetter hat dazu beigetragen, dass wir uns von Tag zu Tag in höhere Grenzen begeben durften und diese einzeln aber auch im Team erreicht haben. Für mich war diese Reise sehr prägend an die eigenen Grenzen zu gehen, Erfahrungen gemeinsam auszutauschen und viel davon zu lernen. Ich werde mich lange an die schönen Stunden mit den Grenzgängern und das Erlebte erinnern.“
(Robert O.)

 

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie, dass alle Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien zu Cookies zustimmen.     .