Image


Es geht auch ohne Sanierungsmanager. Sanierung von innen heraus.

DreamTeam hat aufgrund jahrelanger Arbeit mit Kunden auf agiler Basis ein Modell zur agilen Steuerung von Unternehmen in der Krise entwickelt. Um Führungskräften Mut zu machen, konsequent von innen heraus den Weg aus der Krise zu finden, ohne eilig hinzugeholte Sanierungsmanager. Es gilt jedoch, einiges zu beherzigen, damit dieser Weg gelingt.

Agiles Management geht von einem immer unsichereren wirtschaftlichen Umfeld (VUCA = volatil, unsicher, komplex, mehrdeutig) aus, in der Planungs- wie Steuerungsinstrumente nicht mehr so funktionieren wie früher. DreamTeam stellt altbekanntes Sanierungsmanagement infrage, und setzt auf konsequentes Steuern von innen.

Dazu benötigen Unternehmen achtsame Führung, die frühzeitig Indikatoren einer herannahenden Instabilität oder Krise erkennen. Diese betrachten täglich die Liquiditätsentwicklung, Auftragsbücher und Kundenfeedbacks, monatlich die Entwicklung des Eigenkapitals. Wenn diese Frühwarnindikatoren anschlagen, nehmen Sie sich beherzt, aber ruhig, Zeit, ein kleines, in sich gut bekanntes und stabiles Team (C-Team) unter Leitung des erfahrensten Managers (ist dann der CCO = ChiefCrisisOfficer, jener Kapitän, der durch die Krise führt) zu bilden, das sich selbst Regeln des Krisenwirkens gibt.

Erste Aufgabe, nach Feststellen und Festschreiben des Knock-In-Termins der Krise, ist eine einfache wie klare Analyse (Warum? Wie tief?) in einer Innen- und Außenbetrachtung. Das C-Team führt die Analyse in eine Krisen-Hoshin-Matrix über, bildet starke und schwache Abhängigkeiten der wesentlichen Krisenziele mit den Monats- und Wochenzielen zu deren Bearbeitung und definiert Krisen-KPIs. Hier findet ein erstes echtes Commitment im Team statt, das die Mannschaft stärkt. Und die Sanierung von innen kommt in einen guten, sicheren Lauf. Interessiert?

Ich denke, die passen zu mir.
Ich lade mich bei DreamTeam auf einen Kaffee ein.
Ich will denen auf den Zahn fühlen.