myvital module unsere 12 Module im Überblick

Modul 1. Smart Start

Im Starttermin wollen wir uns erst einmal kennenlernen – Sie uns und wir Sie. Erich wird das Programm vorstellen und wir werden gemeinsam einige bioenergetische Übungen zum Warming-Up machen. Danach bringt Helmuth, der Doc, eine Start-Up-Definition zum Personal Check, der idealerweise im Vorfeld nach individueller Vereinbarung mit folgenden Top-Inhalten abläuft: Medizinisches Anamnesegespräch (schriftlich und mündlich), Interner und orthopädischer Status, Blutscreening (Blutbild, Leber, Niere, …), Ruhe-EKG und Belastungs-EKG, Spiroergometrie, Körperfettmessung (BIA-Analyse), Bestimmung des aktuellen Trainingszustandes (Laktatleistungskurve + Atemgasanalyse, (=Spiroergometrie), CPET – cardio pulmonary exercise test), im Zuge eines Belastungs-EKGs - am Fahrradergometer, Schriftliche Auswertung und Interpretation der Daten und eine darauf abgestimmte Trainingsempfehlung zur Trainingsdurchführung (Herzfrequenzbereiche und nötige Trainingsumfänge). Eine Woche nach dem Check erhält der Teilnehmer seine persönlichen Untersuchungsergebnisse, beim Smart Start erfolgt eine verallgemeinerte Durchsprache. - Bei einem ersten energetischen Snack bleibt Zeit für Diskussion, Fragen und Terminvereinbarungen
Ihre Trainer: Das gesamte My Vitality-Team

Modul 2. Base Line

Im Modul „Base Line“ wollen wir den Status Ihres funktionellen Bewegungsmusters feststellen. Der FMS (functional movement screen) ist eine Testserie aus den USA und dient der Überprüfung von Kraft, Stabilität, Beweglichkeit und Gleichgewicht . Die 7 Übungen stellen die Grundvoraussetzung für jede menschliche Bewegung dar und verbinden alle Sportarten miteinander. Ziel ist es, potentielle Schwachstellen im Körper zu erkennen und mit Korrekturübungen entgegenzuwirken. Man soll sein Bewegungsspektrum ohne Einschränkung oder Kompensation abrufen können. Ein individuell abgestimmtes Trainingsprogramm wird im Anschluss der Testphase für jeden einzelnen Teilnehmer erstellt und besprochen. Ihre Trainer: Fitti und Tom

Modul 3. (E)Motion

Im dritten Modul steht die gesteigerte Beweglichkeit im Vordergrund. Einfache Bewegungsabläufe aus Pilates, Yoga und rückengerechten Dehnungs- und Kräftigungsübungen, führen dabei zu einer spürbaren Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens. Dabei spielt auch die Atmung eine wesentliche Rolle. Wir kommen in einen angenehmen Zustand von Ausgeglichenheit und emotionaler Bewegtheit, was uns als Topperformer authentischer im Außen sein lässt. Jeder für sich, in seinem Leistungsspektrum, behutsam und doch sukzessive an die Grenzen gelangend. Zugleich erlangen wir die Erkenntnis, dass Leistung aus einem idealen Zusammenspiel aus Belastung, Entspannung und erholsamen Pausen entsteht.
Ihre Trainer: Doris und Erich

Modul 4. Lonelyness&Endurance

Auch im Modul 4 nutzen wir die energiereiche Kraft der Natur. Bei einer Wanderung werden spezielle Übungen durchgeführt, welche anschließend im täglichen Leben immer wieder gut anwendbar sind. Neben der körperlichen Ausdauer werden auch Gedanken und Sinne geschärft. Ihr Trainerin: Wolfgang & Erich

Modul 5. Brain Food

Nach dem Motto: „genussvoll.sinnvoll.effektiv - wie und was wir essen wirkt auf unser Wohlbefinden“ lernen wir die positiven Aspekte einer sinnvollen Ernährungsweise für den Arbeitsalltag kennen. Was bedeutet „ausgewogen essen“ eigentlich? Warum essen wir so wie wir essen? Wer und was beeinflusst uns? Lassen sie sich überraschen wie mit einfachen Tricks die Konzentrationsfähigkeit im Büro gesteigert werden kann……effektiv.sinnvoll.genussvoll! Ihre Trainerin: Barbara

Modul 6. Resistance & Blockades

Für viele gilt der innere Schweinehund als Gegner und Feind, den wir immer bekämpfen wollen. Doch gibt es einfache Methoden, sich den Schweinehund zum Freund zu machen. Die Qualität der Gedanken spielt dabei eine wesentliche Rolle. Praktische Mentaltipps, um die Lebensqualität zu verbessern. Die Teilnehmer erfahren mehr über Autosuggestion, die Macht des positiven Denkens, klare Ziele und Visionen sowie die Kraft der Bilder im Kopf. Ihr Trainer: Wolfgang

Modul 7. Punch&Power

Für Modul 7 wechseln wir ins Freie. Bei „Punch & Power“ geht es darum, seine physischen und psychischen Grenzen im Bereich Kraft und Willensstärke zu überwinden. Trainingsschwerpunkte bei dieser Art von Zirkel / Stationstraining sind Alltagsbewegungsmuster wie Umsetzen, Heben, Drücken, Ziehen und Schieben von schweren Gegenständen mithilfe von Ketten, Reifen, Schlitten, Hammer Sandbag usw. Jede Station wird die Teilnehmer ans Limit bringen und für einen unbeschreiblichen muskulären und nervalen Trainingsreiz sorgen. Neugierig? . Und wie der Transfer aus den sportlichen Herausforderungen ins Management gelingt, dafür haben wir für Sie ein persönlich gewidmetes Buch als Präsent bereit, aus dem Trainerstab geschrieben.
Ihr Trainer: Tom

Modul 8. Spirit

In Modul 8 wollen wir uns der Achtsamkeit widmen. Beim Gehen, beim Sitzen, beim Essen, beim Kommunizieren, beim Denken. Dr Kai Romhardt, bekannter und auf den Sinn des Arbeitens und Tuns fokussierter Managementtrainer und Buchautor aus Berlin, wird uns hier unterstützen und uns achtsam in die Welt der Meditation einführen.
Ihre Trainer: Tina mit Kai

Modul 9. Cross the Borderline

Wir sind nunmehr alles andere als Couchpotatoes. Wir haben uns aufgerafft und geben Gas. Für uns und unsere Vitalität. Aber wie verhalten wir uns, wenn es einmal an die Grenze geht, oder darüber? Wie kommen wir gut retour, alleine oder mit unserem Team, Freunden und Familie. Hier in diesem Modul loten wir Grenzen und -erfahrungen, auch aus der Kenntnis der einzelnen Gruppenmktglieder aus, im geschützten Bereich, körperlich wie mental. Beide Trainer haben langjährige Erfahrungen damit.
Ihre Trainer: Wolfgang mit Erich

Modul 10. Reward & Efforts

Körper wie Geist braucht zeitnahe Belohnungen, die wie Leistungsreize wirken und den bisherigen Erfolg absichern bzw auch weiter pushen. Individuell gehen wir auf den bisher erarbeiteten Leistungszustand, aber auch den gewünschten Tonus ein, sei es mit Shiatsu-, Akupressur- oder Reflexzonenmassagen. Auf einer anderen Ebene begreifen wir in unserer Führungsarbeit, wie wesentlich zielgerichtete Rewards sind, wenn sie zeitnahe, punktuell und individuell passend sind. Also nichts für Breitbanddosierer.
Ihre Trainer: Erich & Fitti

Modul 11. Energetic Places

Aus der geballten persönlichen Erfahrung aller Trainer und Teilnehmer erstellen wir eine ganz besondere Landkarte. Nicht irgendeine, sondern eine Landkarte mit echten Kraftplätzen. Die man alleine, mit Freunden oder der Familie aufsuchen kann. Den einen oder anderen Kraftplatz werden wir dabei gemeinsam vor Ort verspüren, um uns von dessen Wirkungskraft zu überzeugen. Und klar: Die Landkarte ist dann Inhalt der eigenen My-Vitality-Mappe.
Ihre Trainer: Erich und Fitti

Modul 12. The Great Final

Heute werden Sie ihn in Händen halten – Ihren eigenen, ganz persönlichen Vitalitätsvertrag, ein absoluter Mehrwert ab jetzt in ihrem Leben. Mehr wollen wir nicht verraten – lassen Sie sich überraschen!
Ihre Trainer: Das gesamte My Vitality-Team

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie, dass alle Cookies in Übereinstimmung mit unseren Richtlinien zu Cookies zustimmen.     .